NACHTFILM creative films
NO MORE FRIGHT NIGHTS

About Jenny_de

JENNY GAND

1978 in Ost-Berlin geboren, begann ich bereits in frühen Jahren eigene Geschichten zu entwickeln.

Ich bin seit 1998 in der Filmbranche tätig und seit 2008 arbeite ich als Regisseurin und Filmemacherin.

Meine Arbeiten umfassen Commercials, narrative Fashion- Musikvideos, Kurzfilme, sowie einen Kinodokumentarfilm.

Oft widme ich mich in meinen Filmen dem Thema Erinnerung/ Gedächtnis sowie besonderen Orten & Räumen, die eine besondere Anziehung ausüben.

Für mich entwickelt sich die Story aus der inneren Suche ihrer Charaktere und deren Umfeld heraus.

Leidenschaftlich zu arbeiten ist meine große Ambition: Ob mit Menschen, an Geschichten, sowie mit Schauspielern an ihrer Figur um dadurch die visuelle und dramatische Essenz herauszuarbeiten.

JennyGand_1981.png

Ich bin im abenteuerlichen Ost-Berliner Bezirk Prenzlauer Berg aufgewachsen.

Abseits der Tatsache in einem sozialistischen Land aufzuwachsen, in dem man weniger hatte und das alltägliche Leben politisch beeinflusst wurde, war das Leben spannend, Kindheit eben.

Drei Monate bevor die Mauer fiel, im Sommer 1989, reiste ich mit ihrer Mutter aus der DDR nach West-Berlin aus und ein neues Leben begann. Aber es war eine Herausforderung nicht die Außenseiterin aus dem Osten zu sein. 

 

 

Während meines Studiums der Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität zu Köln sammelte ich Erfahrungen in zahlreichen Theater- (Schauspielhaus Bochum, Ruhrtriennale) und Filmproduktionen (Regina Ziegler, ndf, Endemol) und realisierte als Regisseurin und Filmemacherin erste eigene Kurzfilme und Theaterstücke.

Nach meinem Studienabschluss ging ich nach Wien um dort als Regieassistentin am BURGTHEATER zu arbeiten.

Einige Jahre später bewarb ich mich für den Regiestudiengang an der Hamburg Media School (HMS), entschied mich letztlich jedoch für den Masterlehrgang Film- und TV-Produktion an der Donau Universität Krems.

 

Making_of_CustomColorForYou_JennyGand.jpg
Making_of_Snowdrop_by_JennyGand.jpg

Zur gleichen Zeit entstand mein erster Langfilm, der Kinodoku-mentarfilm WILDE MINZE.

2014 folgte mein 4. Kurzfilm SCHNEEGLÖCKCHEN zum Thema Flucht, der seine internationale Premiere im Wettbewerb des Filmfestivals Max Ophüls Preis feierte.

Im selben Jahr wurde der Fashionfilm YLVA auf zahlreichen internationalen Fashionfilm Festivals gezeigt.

Als Regisseurin arbeite ich zur Zeit an meinem ersten Langspielfilm “Mauerland”, welcher 2014 am Stoffent-wicklungsprogramm Diverse Geschichten teilnahm.

Als Co-Obfrau der ADA- Austrian Directors’ Association engagiere ich mich filmpolitisch und für Veranstaltungen in der Filmbranche und bin auch noch Nachwuchsmitglied im drehbuchFORUM Wien.